Skip to main content

Die Musikvereinigung
in der Presse

Hier finden Sie aktuelle Presse-Rezensionen und Artikel über die Musikvereinigung 1923 Neckarhausen e.V.
Presse

Pressemeldungen 2024


  • Mannheimer Morgen

    Artikel vom 20. Mai 2024

  • Redakteur

    red

  • Foto

    Christoph Blüthner

  • Link

Musikvereinigung Neckarhausen unterhält mit „Musik ist Trumpf“

Mit einem Konzert in der Eduard-Schläfer-Halle hat die Musikvereinigung Neckarhausen am Pfingstwochenende den Frühling eingeleitet. Insgesamt 20 Musikerinnen und Musiker unterhielten die knapp 200 Zuhörerinnen und Zuhörer
Foto: Mannheimer Morgen
„Musik ist Trumpf“ war das Motto beim Frühjahrskonzert der Musikvereinigung Neckarhausen. © Christoph Blüthner

Mit einem Konzert in der Eduard-Schläfer-Halle hat die Musikvereinigung Neckarhausen am Pfingstwochenende den Frühling eingeleitet. Auf der Bühne fanden insgesamt 20 Musikerinnen und Musiker der Musikvereinigung und der Windstärke ’08 für den musikalischen Frühjahrsauftakt ihren Platz und unterhielten die knapp 200 Zuhörerinnen und Zuhörer mit einer bunten Mischung aus moderner und traditioneller Live-Musik.

Der musikalische Abend stand unter dem Motto „Musik ist Trumpf“. Ebenso wie die gleichnamigen Samstagabend-Show im ZDF aus den 1970er Jahren führte die Musikvereinigung gemeinsam mit jungen Musikern des Jugendblasorchesters Windstärke ’08 durch die verschiedenen Genres der Musik. Allerdings spielten die Akteure live, im Gegensatz zu der bekannten Musikrevue, in der alles Playback abgespielt wurde.

Am Ende "standing ovations" für die Akteure auf der Bühne

Dem kräftigen Applaus und den „standing ovations“ nach zu urteilen, sorgte das vielfältige Programm für gute Stimmung beim Publikum. Dirigent Carlos Trujillo mit seiner charmanten Art und die Musizierenden sorgten sogar dafür, dass nach der ersten Zugabe (Musik ist Trumpf) noch eine zweite verlangt wurde. Diesem Wunsch kamen natürlich alle auf der Bühne gerne nach und spielten zum finalen Abschluss erneut das Stück „Can You Feel the Love Tonight“ aus dem Disney-Musical König der Löwen.

„Die Musikvereinigung 1923 Neckarhausen bedankt sich nochmals bei Max Sander an den Percussion, der an unserem musikalischen Frühjahrsauftakt die Musikerränge verstärkt hat und auch bei Christel Marley am Bass, der aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls kurzfristig eingesprungen ist“, betonte die Vorsitzende Helen Duttenhöfer abschließend.


  • RNZ

    Artikel vom 26. März 2024

  • Redakteur

    Martin Tangl
  • Foto

    Martin Tangl
  • Link

Helen Duttenhöfer spielt in Neckarhausen jetzt die erste Geige

Schon als Kind hat sie Querflöte gespielt. Die Musik wurde ihr gewissermaßen in die Wiege gelegt. Jetzt übernimmt die junge Mutter Helen Duttenhöfer den Vorsitz in der Musikvereinigung

Neckarhausen. Der Weg von Helen Duttenhöfer an die Spitze der Musikvereinigung Neckarhausen ist gewissermaßen seit vier Generationen vorgezeichnet. Schon ihr Urgroßvater Karl Krauß war mit seinem Tenorhorn 1923 Gründungsmitglied des Orchesters, Opa Willi Krauß spielte im Verein die Trompete, und Papa Michael Kropp engagierte sich selbst viele Jahre als Posaunist und Vorsitzender der Musikvereinigung. Musik liegt der 31-Jährigen also buchstäblich im Blut.

Gute Voraussetzungen für Helen Duttenhöfer, die kürzlich von der Jahreshauptversammlung des Vereins zur Vorsitzenden und Nachfolgerin von Werner Simon gewählt wurde. „Ich möchte, dass unsere Musik auch noch in 100 Jahren gespielt wird“, sagte die junge Frau im Gespräch mit dieser Redaktion zu ihren Zielsetzungen. In der Musikerfamilie war die kleine Helen schon früh mit der Mutter unterwegs, bei Konzerten und Dorffesten. Im Alter von sechs Jahren hat sie dann angefangen, Querflöte zu spielen. „Ich möchte das Instrument spielen, das quer gespielt wird“, hat sie damals zu ihrer Mama gesagt. Mit neun Jahren hat sie bereits in der Musikvereinigung Neckarhausen musiziert. „Ich war lange Zeit die Jüngste“, erinnert sie sich. Ihre musikalische Ausbildung absolvierte Helen Duttenhöfer an der Musikschule Mannheim, später spielte sie in der Quadratestadt bei der Bläserphilharmonie. Zur Schule ging sie in ihrem Heimatort Edingen-Neckarhausen und später ins Gymnasium am Institut Sigmund auf dem Branich in Schriesheim. Nach dem Abitur studierte Helen Duttenhöfer Architektur in Karlsruhe. Heute arbeitet sie in Mannheim als Projektleiterin, Architektin und Stadtplanerin bei der Werkstatt Fischer für Gewerbe- und Wohnungsbau.

„Doch im Moment bin ich in Elternzeit“, berichtet sie. Im November ist Töchterchen Freja auf die Welt gekommen, der ganze Stolz der Eltern.

Bei der Musikvereinigung Neckarhausen engagiert sich Helen Duttenhöfer schon seit Jahren in den Leitungsgremien. So habe sie jetzt gerne nach dem Jubiläumsjahr zum hundertjährigen Bestehen den Vorsitz in der „neuen, verjüngten Vorstandschaft“ mit Jochen Krauß als Vize übernommen. Hier will sie zusammen mit dem Dirigenten Carlos Trujillo Mendez die Weichen für die Zukunft stellen. „Ein sehr guter, engagierter Mann, mit dem das Musizieren viel Spaß macht“, lobt sie den Südamerikaner in den höchsten Tönen. So möchte Helen Duttenhöfer denn auch neue Musikerinnen und Musiker für das Orchester gewinnen. „Denn Corona hat schon einen Riss durch unseren Verein bedeutet“, bedauert sie.

Erfolgreich sei das Jugendblasorchester „Windstärke 08“, aber in der Altersklasse zwischen zwölf und 20 bis 30 klaffe durch die Pandemie dann doch eine Lücke. „So dass unser Altersdurchschnitt bei den rund 25 Musikerinnen und Musikern etwa zwischen 50 und 60 liegt“, sagt die neue Vorsitzende. Im Repertoire sei der Verein breit aufgestellt, von zünftigen Märschen über Klassik, Volksmusik und Pop bis hin zu Big Band Sound und modernen Bläserkompositionen.

Von der Qualität des Orchesters konnte sich das Publikum beim Jubiläumskonzert 2023 überzeugen. „Musik ist Trumpf“ heißt es jetzt auch beim Frühjahrsauftakt der Musikvereinigung am Samstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr in der Eduard-Schläfer-Halle in Neckarhausen. Und dass die Musikvereinigung auch zünftig feiern und musizieren kann, beweisen Helen Duttenhöfer und ihr Verein beim traditionellen „musikalischen Vatertag“ mit Live-Musik an Himmelfahrt, 9. Mai, ab 11 Uhr gegenüber vom Schloss in Neckarhausen.


  • RNZ

    Artikel vom 26. März 2024

  • Redakteur

    fer

  • Foto

    fer

Die Musikvereinigung hat eine neue Vorsitzende